Chris Drave wurde 1977 in Hamburg geboren. Im Alter von 6 Jahren begann er mit klassischem Violin-Unterricht bei Eva Maria Krauspe. Mit 14 begann er zusätzlich Gitarre zu spielen und seine ersten Band-Erfahrungen zu sammeln.

 

Sein Fokus war schon seit je her auf eigenständigem Songwriting und der Arbeit in verschiedensten Bands.
Ab 1999 studierte er auf oberes Lehramt, Hauptfach Geige an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und hatte Violin-Unterricht bei Jürgen Groß, Peter Heidrich, Anton Barachowski, Liudmila Minnibaeva.

 

Er spielte Gitarre & Violine bei „der Fall Böse“ (ca.200 Auftritte, 3 CD-Produktionen),

war Violinist beim Salonorchester Gnadenlos, in der Mitternachts-Show im Schmidt-Theater, David Harrington, Kathrin Wulff

Mitwirkung bei Honig & Gold, U96 & Claude-Oliver Rudolph, Red Lounge Orchestra, Cindy aus Marzahn

Austellungen von Tina Oelker und Beshan, etc.

 

Er hat er verschiedene Kompositionen geschaffen u.a für Inter-Klang & ChamberLoop, und ist Autor des Songbooks „Mellows Songs for 2 Violins“ (Schell-Verlag)

Seine aktuellen Projekte sind das Duo Inter-Klang,  TC-Mellows,  Djangonauten, Robert Carl Blank, VioLoop,

stringNbase, Rendez-Vous, Trio Cinematique und ChamberLoop.

 

Hier finden Sie die Übersicht über meine aktuellen Projekte.